Gemeindekirchenrat und Ehrenamt

In unserem Kirchenkreis engagieren sich Ehrenamtliche in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, organisieren kleine und große Veranstaltungen in den Gemeinden, bereichern die Kirchenmusik als Chorleiter, Sänger, Bläser oder Organisten, sind aktiv in Gemeindekirchenräten, in der Gothaer Hospiz-Initiative oder der Notfallseelsorge, als Lektoren, Kirchenführer oder -aufsicht, Redakteure und Austräger von Gemeindebriefen.... Das Mitwirken persönlich engagierter Menschen in den unterschiedlichsten Feldern macht Gemeinde erst aus. Vielen Dank dafür!!!

Eine besonders anspruchsvolle Aufgabe haben diejenigen übernommen, die in den Gemeindekirchenräten gemeinsam mit den Hauptamtlichen vor Ort die Weichen für die Arbeit und das Miteinander in den Kirchengemeinden stellen. Sie sind eine wichtige Säule des gemeindlichen Lebens.

Kampagne "Sie haben die Wahl"Im Oktober 2013 wurden in den Kirchengemeinden der der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) neue Gemeindekirchenräte gewählt. Alle Informationen und  Materialien zur Kampagne "Sie haben die Wahl" finden Sie hier.
Die neu gewählten Gemeindekirchenräte und Beiräte kamen am 25. Januar 2014 zu einem Kirchenältestentag in Gotha zusammen.

Die Kirchenverfassung der EKM formuliert in Artikel 24 (1): "Die Kirchengemeinde wird durch den Gemeindekirchenrat ... im Zusammenwirken mit den Pfarrern und den anderen Mitarbeitern des Verkündigungsdienstes geleitet." Solches Leiten ist für alle Beteiligten eine geistliche und organisatorische Aufgabe zugleich. Sie entspricht der theologischen Einsicht, dass die Ausübung von Lehre, Leben und Ordnung der Kirche in der Verantwortung der ganzen Gemeinde liegt. Die Aufgaben des Gemeindekirchenrates (GKR) regelt das Gemeindekirchenratsgesetz der EKM. Auf der Seite des Gemeinde- dienstes der EKM finden Sie  Arbeitshilfen für die Arbeit im Gemeindekirchenrat und auch Vorlagen für GKR-Protokolle.

Lektorinnen und Lektoren leisten einen wichtigen Dienst für das gottesdienstliche Leben im Kirchenkreis. Qualifizierte LektorInnen bereiten sich im Rahmen einer Ausbildung in Wochenendkursen auf ihre Aufgabe vor. Im Anschluss kann - auf Antrag des Gemeindekirchenrates - die Beauftragung mit dem Lektorendienst erfolgen, die in einem Gottesdienst durch den Superintendenten geschieht. Den Rahmen für die Arbeit von LektorInnen in der EKM bildet, neben dem Kirchengesetz über den ehrenamtlichen Verkündigungsdienst, ein Leitbild, das 2008 vom Mitteldeutschen Lektorentag verabschiedet wurde.
Mehr zu Aus- und Fortbildung sowie Praxishilfen finden Sie auf dieser Seite des Gemeindedienstes der EKM. Aktuelle Informationen für LektorInnen gibt es auf der Internetseite des Lektorenrates der EKM.
 
Ohne Ehrenamtliche ist kein Gemeindeleben denkbar. Einsteigen kann man in jeder Lebensphase. Kirchengemeinden und diakonische Einrichtungen bieten vielfältige Möglichkeiten für ehrenamtliches Engagement und Anknüpfungspunkte für ganz unterschiedliche Begabungen.

Arbeitshilfe EhrenamtDie "Arbeitshilfe Ehrenamt" will Kirchengemeinden, diakonische Einrichtungen, Ehrenamtliche und Hauptamtliche unterstützen und als gutes "Werkzeug" gleichzeitig die (Zusammen-)Arbeit erleichtern. Für 4,80 € (zzgl. Versand) können Sie die als Ringbuch angelegte Arbeitshilfe beim Gemeindedienst der EKM bestellen.

Auf der Seite des Gemeindedienstes stehen außerdem Praxishilfen zum Download zur Verfügung. Dort können Sie sich auch über die Themen Finanzen, Fortbildung  und Versicherungsschutz im Ehrenamt informieren.

Wenn Sie sich in der Region ehrenamtlich einbringen wollen, können Sie sich an die Freiwilligen-Agentur des Diakoniewerks Gotha wenden. Welche Motive für Träger und Ehrenamtliche von Bedeutung sind, welche Erwartungen beide Seiten aneinander haben und an welchen zeitlichen Rahmen beide gedacht haben, sollte am besten vor Beginn eines Engagements besprochen werden. Einen kurzen Leitfaden finden Sie hier.



 

 

 

 

 

 

 

Gemeindesuche

 

Losung & Lehrtext

25.09.2018
Der Herr sprach zu Jakob: Ich will dich nicht verlassen, bis ich alles tue, was ich dir zugesagt habe. Durch den Glauben segnete Jakob, als er starb, die beiden Söhne Josefs.
1.Mose 28,15 Hebräer 11,21

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen