Diakonie

Der Begriff "Diakonie" (griechisch: diakoneo) bedeutet ursprünglich "bei Tisch dienen", im weiteren Sinne: "fürsorgend jemandem helfen, dienen". Diakonie umfasst Verkündigungsdienst wie den karitativen Dienst in der Kirchengemeinde und darüber hinaus.

Für die soziale Arbeit der evangelischen Kirche ist im Kirchenkreis Gotha hauptsächlich das Diakoniewerk Gotha e.V. und das Josias Löffler Diakoniewerk Gotha gGmbH zuständig. Eine Liste aller diakonischen Einrichtungen im Kirchenkreis finden Sie hier.
 

Das Diakoniewerk Gotha e.V.

ist eine kirchlich-diakonische Einrichtung, die sich im Kirchenkreis Gotha für die Linderung und Behebung sozialer Not einsetzt.

Das Diakoniewerk Gotha wurde 1847 als "Arbeitsanstalt für Bedürftige" gegründet und ist damit der älteste Verein im Landkreis Gotha. Ziel war es, den Bedürftigen Arbeit, Bildung und Hilfe zur Selbsthilfe anzubieten. Aus dem Vermögen der beiden Vereinsgründer Johann Gottfried Heise und Justus Perthes wurde Land gekauft und an arme Bürger des Landkreises verpachtet. Der Verein gründete eine Sonntagsschule für die Kinder der Stadt Gotha, gab Mittellosen Arbeit und nahm Wanderer und Obdachlos auf und versorgte sie.

1992 benannte sich der Verein in Diakoniewerk Gotha um und stellt sich seitdem den neuen sozialen Herausforderungen. Geschäftsführender Vorstand ist Andrea Schwalbe, weitere Ansprechpartner finden Sie hier. Das Diakoniewerk Gotha ist Träger der Kirchenkreissozialarbeit mit der Begegnungsstätte LIORA. Im Beratungszentrum am Klosterplatz 6 in Gotha gibt es verschiedene Beratungsangebote für Kinder, Jugendliche, für Familien und für Migranten. Einzelheiten dazu finden Sie auf dieser Seite.
Das Diakoniewerk Gotha betreibt außerdem Einrichtungen der Jugendhilfe, der Offenen Jugendarbeit sowie die  Kindertagesstätte "Gänseblümchen" in Wangenheim.

Kontakt: 

Diakoniewerk Gotha
Klosterplatz 6
99867 Gotha
Tel.: 03621-3058-22
info@diakonie-gotha.de

 

Das Josias Löffler Diakoniewerk Gotha

ist Träger von ambulanten, teilstationären  und stationären  Einrichtungen der Altenhilfe und Krankenpflege sowie Einrichtungen der offenen Seniorenarbeit im Landkreis Gotha. Es wird getragen von den Gesellschaftern Bodelschwingh-Hof Mechterstädt e.V. und dem Diakoniewerk Gotha. Mit dem Namen ehrt das Unternehmen Josias Friedrich Christian Löffler, der ab 1788 als Generalsuperintendent in der Residenzstadt Gotha tätig war.

Das Löffler Diakoniewerk betreibt den ambulanten Pflegedienst Diakoniesozialstationen gGmbH. Die Diakoniesozialstation des Landkreises Gotha wurde im Jahr 1991 von der Gothaer Stadtkirchengemeinde gegründet. 2006 übernahm die Josias Löffler Diakoniewerk Gotha gGmbH die Diakoniesozialstationen Gotha-Stadt, Gotha-Land und Waltershausen. Von ehemals 38 stieg die Zahl auf 60 Mitarbeitende, die sich um das Wohl pflegebedürftiger Menschen im Landkreis Gotha sorgen. Der Sitz des Pflegedienstes befindet sich seit 2008 an zentraler Stelle in Gotha, Brühl 4. Im Jahr 2010 kam zur ambulanten Versorgung Pflegebedürftiger eine Tagesbetreuung für Menschen mit Demenz in Waltershausen hinzu. Mehr Informationen gibt es auf der Internetseite des Löffler Diakoniewerks.

Kontakt:

Diakoniesozialstationen gGmbH
Brühl 4
99867 Gotha
Tel.: 03621  73 37 99 0
Fax: 03621 733 799 16
Kathrin.Scharffenberg@diakoniesozialstation-kreisgotha.de


 

 

 

 

 

 

Gemeindesuche

 

Losung & Lehrtext

24.04.2018
HERR, deine Güte reicht, so weit der Himmel ist, und deine Wahrheit, so weit die Wolken gehen. Gott, der reich ist an Erbarmen, hat uns in seiner großen Liebe, die er uns entgegenbrachte, mit Christus zusammen lebendig gemacht, obwohl wir tot waren in unseren Verfehlungen – durch Gnade seid ihr gerettet.
Psalm 36,6 Epheser 2,4-5

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen