Wechmar

Der Ort Günthersleben-Wechmar mit seinen 3000 Einwohnern beherbergt gleich zwei Kirchengemeinden: Zum einen die Kirchengemeinde Wechmar (rund 490 Mitglieder), die zum Kirchspiel Mühlberg gehört, zum anderen die Kirchengemeinde Günthersleben, Teil des Kirchengemeindeverbandes Seebergen.

Die St. Viti Kirche Wechmar wurde am 7. November 1843 eingeweiht. Sie ist der letzte große Zentralbau des 19. Jahrhunderts in Mitteldeutschland.

Die Gemälde rechts und links vom Altar und die Darstellungen der vier Evangelisten am der Kanzel stammen vom Gothaer Hofmaler Ernst Jennischen. Das bunte Glasfenster zeigt den Grafen von Gleichen mit seinen zwei Frauen, den heiligen Veit und Bonifazius (der um 800 das Christentum nach Thüringen brachte). Im unteren Teil des Glasbildes ist Martin Luther dargestellt, wie er vor dem Elstertor zu Wittenberg die Bannandrohungsbulle verbrennt.

Die Ratzmann- Orgel wurde 1856 erbaut und ist dringend sanierungsbedürftig.

Für die weitere Sanierung der Fassade der St. Viti- Kirche bemüht sich die Kirchengemeinde Wechmar um Fördermittel. So wurde auch schon mal eine Benefiz-Radtour veranstaltet - sehr passend für eine Kirche am "Radweg Thüringer Städtekette".

Nicht nur für Radfahrer ist die "Offene Kirche" St. Viti im Sommerhalbjahr täglich von 8 bis 18 Uhr geöffnet.
 
Regelmäßige Veranstaltungen der Kirchengemeinde Wechmar:
  • Gemeindenachmittag: jeden zweiten Donnerstag im Monat, 14.30 Uhr, Pfarrhaus
  • Kinderkirche: jeden vorletzten Samstag im Monat, 9-11 Uhr, Beginn mit Frühstück
  • "Kirchenmäuse" (0-6 Jahre): jeden dritten Dienstag im Monat, 16.30-17 Uhr 
  • Regionaler Gospelchor "Voices4gospel": Probe jeden Freitag 19-20 Uhr


 

 

 

 

 

 

Gemeindesuche

 

Mühlberg | zur Karte

 

Losung & Lehrtext

14.11.2018
Träufelt, ihr Himmel, von oben, und ihr Wolken, regnet Gerechtigkeit! Die Erde tue sich auf und bringe Heil, und Gerechtigkeit wachse mit auf! Ich, der HERR, erschaffe es. Siehe, jetzt ist die willkommene Zeit, siehe, jetzt ist der Tag des Heils!
Jesaja 45,8 2.Korinther 6,2

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen