Seit 2015 erprobt die senfkorn.STADTteilMISSION in Gotha-West neue Formen von Gemeinschaft und Gemeinde. Ziel war und ist es, Glaube, Liebe und Hoffnung zu teilen mit Menschen, die in äußerer oder innerer Distanz zu traditionellen Formen von Kirche leben. Aufmerksam hörend mit den Menschen in Gotha-West zu leben, ihre Fragen und Freuden, ihre Sorge und Sehnsucht zu teilen und gemeinsam zu entdecken, wie und wo Gott hier anwesend ist, mitten im Alltag, ist zentrales Anliegen dieser Initiative.

Dabei liegt der Schwerpunkt der senfkorn.STADTteilMISSION nicht so sehr auf Veranstaltungen, sondern auf der lebendigen Beziehung, den „zufälligen“ Begegnungen und natürlichen Lebensvollzügen im Quartier. Wache und achtsame Präsenz ist dazu nötig. Auf diese Weise ist ein Beziehungsnetz entstanden aus vielen Menschen unterschiedlichster Prägung und Herkunft und natürlich auch mit anderen Akteuren, die sich für das Wohl des Stadtteils engagieren: Schule und Kindergarten, Stadtteilzentrum und Wohnungsbaugesellschaften, Initiativen zur Unterstützung von Migranten, Arbeitslosen, Obdachlosen.

In Zusammenarbeit mit der Johanniter-Unfallhilfe (Servicestelle Integration) tagt der Runde Tisch der Religionen regelmäßig in der STADTteilMISSION. Hier begegnen sich eritreisch-orthodoxe Christen und Muslime unterschiedlicher Prägung, antiochenisch-orthodoxe Syrer, rumänische Pfingstler, Katholiken, Evangelische und suchende Agnostiker. Auf Initiative und unter der Leitung des Jugendmigrationsdienstes der Diakonie beteiligen wir uns an dem Projekt „Stadtteilgarten“. Ein Kernteam trifft sich regelmäßig zum Gebet, mit unterschiedlichen Gruppen erforschen wir gemeinsam die Bibel, sonntags treffen wir uns zum Wohnzimmergottesdienst oder unter den jetzigen Bedingungen zu Wandergottesdiensten.

Seit dem 1. Januar 2020 haben wir ein Ladenlokal am in Gotha-West zentralen Coburger Platz angemietet: Hier entsteht der KINDERzeitLADEN. An mindestens drei Nachmittagen in der Woche wollen Erwachsene ihre Freizeit mit Kindern teilen, ihnen Zeit schenken: Vorlesen und sich vorlesen lassen, Zeit für Spiele und gemeinsames Essen – und natürlich die Fortführung unserer „Kinderwerkstatt“. Geplant ist ab September 2020 Kinder zur „MALzeit“ einzuladen: Kinder sollen dort die Möglichkeit haben, ihr je eigenes künstlerisches Potential zu entfalten, zu den eigenen Quellen zu finden, in einem geschützten Raum, in dem die Ergebnisse nicht bewertet werden. In all dem wollen wir entdecken, wer Jesus Christus für uns heute ist und wollen den Glanz seines Daseins für die Welt wahrnehmen und darauf aufmerksam machen.

Dankbar sind wir für die Verbundenheit und vielfältige Kooperation mit den internationalen Geschwistern vom Himmelsfels (www.himmelsfels.de), der Familienkommunität SILOAH (www.siloah-hof.de), unserer Schwesterinitiative STADTteilLEBEN in Gotha-Siebleben (www.stadtteilleben-gotha.com), der Kommunität Offensive Junger Christen in Reichelsheim/Odw. (www.ojc.de) und nicht zu vergessen mit den vielen, die unsere Arbeit unterstützen und betend begleiten!


Mehr Fotos

Logo STADTteilMISSION-4  Gottesdienst Coburger Platz in Gotha  Gospeltage mit dem Himmelsfelsteam  Im Stadtteilgarten  Taufe in der Familienkirche Aspach