Dreifaltigkeitskirche

Adressdaten


Daten & Fakten


  • Baujahr: 1488
  • Baustile: spätgotisch
  • Besonderheiten: Ausmalung z.T. im Jugendstil; geistlicher Kirchenführer - bezogen auf die konkreten Gegebenheiten - liegt aus und lädt zu Stille und Gebet ein.
  • Öffnungszeiten Sommer: 10 bis 15 Uhr

Profil


Gottesdienst - Bei uns findet regelmäßig Gottesdienst statt. Bibel zur Lektüre - Bei uns liegt eine Bibel zur Lektüre aus. Kirchenführer - Wir bieten einen gedruckten Kirchenführer. Angebote für Kinder - Bei uns gibt es Angebote für Kinder: z.B. Malecke, Kinderspielplatz, Kirchenpädagogik. Rad- oder Wanderweg - Wir liegen an einem Rad-/wanderweg. Trinkwasser - Bei uns gibt es Trinkwasser in der Nähe.

Beschreibung


Auf einem Hügel nördlich der heute nicht mehr existierenden Schlossanlage des reich begüterten Adelsgeschlechts von Wangenheim entstand um 1488 eine Kirche, die ob ihres baulichen Zustands 1687 abgerissen wurde. Die beiden Spitzbogenfenster der Ostseite mit gotischem Maßwerk von Kleeblattbögen und die sechs Spitzbogenfenster der Südseite mit erneuertem Fischmaßwerk sowie das steinerne Dachgesims stammen noch von 1488. Schon am 2. Mai 1687 wurde der Grundstein zur jetzigen Kirche gelegt, die am 27. Juli 1690 in Gegenwart von Herzog Friedrich I. als Dreifaltigkeitskirche eingeweiht wurde. Dies bekundet eine Steintafel an der Südseite der Kirche.

Der Turm wurde 1839 wegen seiner Schäden abgebrochen und neu errichtet. Auch die Kirche erfuhr hierbei einige Veränderungen. Die Turmuhr stammt von 1852.
(Quelle: Wikipedia)

Mehr Fotos


Dreifaltigkeitskirche Dreifaltigkeitskirche Dreifaltigkeitskirche Dreifaltigkeitskirche