24.08.2020
Pfarrhof Apfelstädt - Von der Pfarrscheune zum Probenraum

Der Aus- und Umbau der Apfelstädter Pfarrscheune zum Probenraum für den wachsenden
Posaunenchor ist abgeschlossen.

Seit 2018 liefen die Planungsarbeiten zum Projekt, im Juni dieses Jahres wurden die Arbeiten abgeschlossen.

"Vor allem der Posaunenchor, mit einer Kinder-, Jugend- und Erwachsenengruppe benötigt einen ausreichend großen Proberaum", so Pfarrer Bernd Kramer, der das Bauprojekt zusammen mit vielen Ehrenamtlichen vor Ort plante und begleitet hat. In den 1990er Jahren konnte die Scheune vor dem Verfall gerettet werden. Schon damals hatte die Kirchengemeinde einen künftigen Ausbau im Blick, der einen ausreichend großen Raum für die Gemeindearbeit schaffen sollte. Viele Freiwillige packten damals mit an, die linke Hälfte der Scheune wird seit dem für kulturelle Veranstaltungen, wie Lesungen, Vorträge, Mal- und Zeichenkurse und Kino genutzt. Nun kann die Pfarrscheune mit einem hellen, modern ausgestattetem Raum auch in den Wintermonaten genutzt werden. Apfelstädt als Regionalpfarrstelle gehört zusammen mit den Pfarrbereichen Seebergen und Mühlberg zur Region Drei Gleichen des Kirchenkreises. Auch für die regionale Zusammenarbeit der Kirchengemeinden war ein Raum mit ausreichender Größe notwendig.

Finanziert wurde das Projekt durch eine LEADER-Förderung, Eigenmittel der Kirchengemeinde, durch Zuschüsse des Kirchenkreises und der Landeskirche.


Mehr Fotos

Gemeinderaum Pfarrscheune Apfelstädt