11.08.2014
Spendenaufruf für rumänisches Kinderheim

Lassen Sie Kinder nicht im Regen stehen! Das Kinderheim im rumänischen Gavojdia braucht dringend ein neues Dach. Ein Team aus dem Kirchenkreis steht bereit, um vor dem Winter das Nötigste zu reparieren, aber um die Fahrtkosten zu bezahlen und Baumaterial kaufen zu können, werden Spender gesucht.

Zum Kinderheim im rumänischen Gavojdia, bei Lugoj, unterhält die Kirchengemeinde Molschleben seit 1996 rege Kontakte durch enge persönliche Beziehungen, Hilfstransporte, Spendensammlungen und Besuche. Seit 1998 gibt es jährliche Jugendbegegnungen in Trägerschaft der Evangelischen Jugend im Kirchenkreis Gotha.

Im Kinderheim Gavojdia leben zurzeit 90 Kinder und Jugendliche im Alter von zwei bis 18 Jahren. Sie waren entweder Straßenkinder oder stammen aus schwierigsten sozialen Verhältnissen.

Beim Besuch in Gavojdia im Juni 2014 wurde klar, dass großer Renovierungsbedarf an einigen Gebäuden des Kinderheims besteht. Dies betrifft vor allem die einsturzgefährdeten Schornsteine, die defekte Küchenlüftung und Treppenaufgänge. Im Oktober soll deshalb eine Handwerkergruppe nach Gavojdia fahren, um dringende Arbeiten vor dem Winter zu erledigen.

Nun ist Ihre Unterstützung nötig, um Material- und Fahrtkosten zu decken – fünf, zehn oder 50 Euro, jede Spende hilft!

Spendenkonto:
Kirchengemeinde Molschleben
EKK Eisenach
IBAN: DE44 5206 0410 0008 0204 34
BIC: GENODEF1EK1
Verwendungszweck: Spende für Dach Kinderheim Gavojdia

Bei Rückfragen können Sie sich an Gemeindepädagoge Andreas Heimler wenden: schaetze.heben@gmail.com.

Mehr Fotos

Innenhof des Heims  Verfallener Schornstein - eine gefährliche Sache  Das kaputte Dach muss vor dem Winter ausgebessert werden  Auch die Treppe zum Aufenthaltsraum...  ...muss dringend repariert werden  Gemeindepädagoge "Hans" Heimler unterhält die Bewohner musikalisch