15.11.2016
Suppe für den guten Zweck - Herbststraßensammlung von Kirche und Diakonie startet heute in Gotha

Unter dem Motto „Einmal essen macht zweimal satt“ starten Kirchgemeinden und diakonische Einrichtungen in Gotha am Dienstag, den 15. November um 11.00 Uhr die diesjährige Straßensammlung auf dem Neumarkt vor der Margarethenkirche.

Prominente Vertreter aus Kommunalpolitik und Kirche, sowie viele weiter haupt- und ehrenamtliche Mitarbeitende der Diakonie, werden zu dieser Auftaktveranstaltung Suppe an Passanten ausgeben. Die Erlöse der diesjährigen Straßensammlung kommen der Begegnungsstätte LIORA zugute, welche ein Kooperationsprojekt zwischen Diakoniewerk Gotha, Kirchenkreis Gotha und der Stadtkirchgemeinde vor Ort ist.
Ein Teller Suppe kostet 1,50€. Die Gäste werden gebeten, den gleichen Betrag noch einmal als Spende zu geben. Die Suppe kommt frisch aus der Gulaschkanone des Bodelschwingh-Hof Mechterstädt e.V.

Die Begegnungsstätte LIORA wird überwiegend aus Spenden finanziert und benötigt jährlich etwa 90.000€. „Unsere laufenden Kosten steigen kontinuierlich. Das liegt neben den Preissteigerungen für Lebensmittel, Nebenkosten usw. auch an den steigenden Besucherzahlen in der Begegnungsstätte. Der Bedarf an unserem Angebot ist nach wie vor ungebrochen groß. Wir sind deshalb auf die kontinuierliche Unterstützung der Bürger - sei es durch Geldspenden, ehrenamtliches Engagement oder Sachspenden, angewiesen. Sonst könnten wir ein solches Projekt nicht stemmen.
Aus diesem Grund laden wir alle Bürger ein, am Dienstag, den 15. November auf den Neumarkt zu kommen, gemeinsam mit uns eine warme Suppe zu essen und die Straßensammlung und somit LIORA mit ihrer Spende zu unterstützen“, so Andrea Schwalbe, geschäftsführender Vorstand des Diakoniewerkes Gotha.

Auch am Mittwoch, den 16.11 sowie Donnerstag, den 17.11 werden in der Zeit von 10-16 Uhr Spenden auf dem Neumarkt gesammelt. Als Dankeschön erhalten die Spender kleine Papierengel. Diese wurden in den letzten Wochen in liebevoller Fleißarbeit u.a. von den Schülerinnen und Schülern der Evangelischen Regelschule gefertigt. Darüber hinaus gibt es ebenfalls auf dem Neumarkt einen kleinen Benefizflohmarktstand mit Kinderspielzeug zugunsten der Straßensammlung.

Eindrücke vom letzten Jahr erhalten Sie unten.

Mehr Fotos

DSC05003  DSC05023  DSC05058